Der Online Marketing Markt in Taiwan

Online Marketing in Taiwan

Eico Schweins Zu Gast auf dem Taipei Marketing Talk

Als Remote Worker ist Eico Schweins (Senior Online Marketing Manager bei VOTUM) zur Zeit in Taiwan unterwegs, der Heimat von Asus, Acer und Co. In seinen 3,5 Monaten Taiwan-Aufenthalt analysiert er, wie sich die Online Marketing-Szene von der in Deutschland unterscheidet und welche Methoden dort den größten Erfolg versprechen.

Inhalt

Die Online Marketing-Szene in Taiwan ist vielfältig

Meine erste Begegnung mit den Online Marketern aus Taipeh: einmal im Monat findet der Taipei Marketing Talk statt, bei dem sich ein kleiner Zirkel aus Online Marketern, Entrepreneuren und solchen, die es werden wollen trifft, um Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen und zu netzwerken.

Teilnehmer vom Taipei Marketing Talk in Taiwan

Was mich sehr erstaunt und gleichzeitig begeistert hat, waren die überaus vielfältigen Hintergründe und Branchen der Teilnehmer. So fand sich unter den 20 Anwesenden mit acht Nationalitäten alles vom Ein-Personen-Entrepeneur bis zum internationalen Enterprise-Unternehmen. Die Branchenspannweite reichte vom digitalen Fitness-Training und einem Reisebuchungsportal über Freizeitkleidung und Gesundheit bis zur Hightech-Industrie und Start-up Acceleration.

Unternehmen der Teilnehmer (u.a.)
Agoda (The Priceline Group)
Cyberlink
Infopower
Snupped
WOW Taiwan
Hive Grading
Kyoto Journal

Leveling the playing field – Online-Nutzung in Taiwan

Mein erstes Learning über Taiwan: Taiwan ist nicht China! Schreitet die Unabhängigkeit Taiwans von China kulturell und politisch eher langsam voran, so ist sie online doch längst vollzogen. Obwohl in beiden Ländern hauptsächlich Mandarin (in Taiwan mit traditionellen Zeichen, in China mit vereinfachten Zeichen) gesprochen wird, unterscheidet sich die Online-Nutzung nahezu vollständig: Die chinesischen Plattformen spielen in Taiwan nur eine untergeordnete Rolle. Amerikanische und japanische Software dominiert.

Gleichzeitig sind die Taiwaner uns Deutschen in Sachen Internetnutzung ein gutes Stück voraus. Nutzen in Deutschland 83% der Bevölkerung täglich das Internet, sind in Taiwan 96% täglich im Netz unterwegs. Und das tun sie weit häufiger mobil (82% mobile Nutzung in Taiwan gegenüber 68% in Deutschland) – ein Hoch auf die Mobile Data Flatrate mit 4G, die auch ich gegenwärtig ausgiebig genießen kann.

Der Suchmaschinenmarkt in Taiwan

Die mit Abstand meistgenutzte Suchmaschine in Taiwan ist Google (67% Marktanteil). Mit großem Abstand folgt Yahoo auf Platz 2 (31%). Trotz gleicher Sprache spielt Baidu, die Suchmaschine vom großen Nachbarn China, auf dem taiwanischen Suchmaschinenmarkt keine Rolle (0,18%).

Suchmaschinenmarkt in Taiwan
Grafik angelehnt an https://www.statsmonkey.com/table/18513-taiwan-search-engine-market-share-usage-statistics-2014.php

Social Media-Nutzung in Taiwan

Im Bereich Social Media dominieren Youtube (83% Marktdurchdringung) und Facebook (82%). Bei den Instant Messengern kommt man in Taiwan um Line (Naver Corporation, Japan) nicht herum (69%) – das geht sogar soweit, dass die Maskottchen von Line längst ihren Weg aus dem Messenger hinaus in die Popkultur des Landes gefunden haben.

Instagram (37%) und Twitter (27%) sind unter den uns bekannten Plattformen noch erwähnenswert.

Für Spezialmarketing ist außerdem Ellie Forum (Eyny) interessant, eine Service- und Community-Plattform rund um Software, Gaming und Streaming-Services, die von 30% der Taiwaner genutzt wird.

Sina Weibo und WeChat, größtes Social Network und größter Instant Messanger aus China spielen mit 23% bzw. 25% nur eine untergeordnete Rolle und werden vor allem von Taiwanern benutzt, die geschäftliche oder familiäre Verbindungen nach China unterhalten.

Die größten Social Media Networks in Taiwan
Grafik angelehnt an https://www.statista.com/statistics/295611/taiwan-social-network-penetration/

Die wichtigsten Online Marketing-Kanäle in Taiwan

Die Wichtigkeit der einzelnen Online Marketing-Kanäle unterscheidet sich stark von der in Deutschland. Dagegen variieren die genutzten Plattformen und Tools im Vergleich nicht übermäßig.

PPC und Ads – Getrieben von niedrigen CPCs

PPC ist die in Taiwan meistgenutzte Online Marketing-Form. Der Grund liegt dabei nicht im höchsten ROI oder eines anderen Klickverhaltens der Nutzer. Es ist besonders die niedrige Einstiegsschwelle, die PPC hierzulande so beliebt macht. So gehören die Preise für CPC und CPM in Taiwan, auch in umkämpften Branchen, zu den niedrigsten in Asien. Da tut es auch Bietern mit geringem Budget nicht so weh, wenn beim Experimentieren Geld in den Streuverlusten verschwindet.

Der Onlinenutzung folgend, sind es vor allem Facebook und Google Adwords, die von diesen Werbe-Spendings profitieren. Nach den Aussagen der Teilnehmer des TMT scheinen Facebook Ads in Taiwan besser als Verkaufstreiber zu funktionieren als das in Deutschland der Fall ist.

Influencer Marketing – Hype oder mehr?

Taiwaner sind sehr viel eher bereit Beiträge zu liken und zu sharen, auch außerhalb von Facebook und Co. Ebenso aktiv ist die taiwanische Blogger-Szene, was sie zu einem bedeutenden und einflussreichen Werbekanal für alle B2C-Unternehmen gemacht hat. Online PR- und Influencer Marketing-Maßnahmen sind daher wichtige Standbeine im taiwanischen Online Marketing. Richtig angewendet können mit ihnen die höchsten Marketing-ROIs erzielt werden.

Besonders bei jungen Zielgruppen genießen diese Influencer große Beliebtheit. Sie besitzen erheblichen Einfluss auf das Kaufverhalten und die Einschätzung von Marken, besonders im Bereich Musik, Fashion und Make-up.

Ähnlich wie in Deutschland professionalisiert sich daher die Bloggerszene und wird heute von einheimischen Stars aus Musik, Film und Fernsehen angeführt (z.B. Ashin und Jesse Tang). Die Preise für Veröffentlichungen auf derart nachgefragten Internetpräsenzen liegen dementsprechend mindestens im vierstelligen Euro-Bereich.

Ebenso gibt es eine Reihe von organisch gewachsenen Youtube- und Blogger-Persönlichkeiten, die sich eine ansehnliche Fanbase aufgebaut haben, z.B. Tsai A-Ga oder This Group of People. Auch Spezialinteressen finden ihre Influencer, z.B. für SilverSurfer: Grandma Gold.

Derzeit bilden sich die ersten Agenturen heraus, die Blogger zentral vermitteln und das Marketing-Geschäft für sie abwickeln.

Die Professionalisierung der Bloggerszene führt aber auch dazu, dass bereits Blogger mit einer geringen Fananzahl erhebliche Beträge für Veröffentlichungen verlangen, so dass der ROI in einigen Branchenbereichen wieder sinkt. Daher ist es auch in Taiwan notwendig, nach den „Hidden Gems“ zu suchen, den Bloggern, die aus Leidenschaft und nicht des Geldes wegen bloggen.

SEO – Einige Hürden, viel Potenzial

Bereits vor meiner Abreise war mir bekannt, dass SEO in Taiwan ein Randdasein fristet. Als leidenschaftlicher SEO war ich daher besonders auf die Gründe gespannt. Meine Gesprächspartner sahen dafür drei große Gründe:

  1. Sehr häufig fehlt in Unternehmen noch das Wissen um das Potenzial von Suchmaschinenoptimierung. Da sich auch nur wenige Experten mit dem Thema beschäftigen, gibt es auch nur wenige, die versuchen, diesen Zustand zu ändern.
  2. Oft fehlt das nötige Spezialwissen. Hier fällt ins Gewicht, dass erst die junge Generation der Taiwaner ausreichend gut Englisch spricht, um die vorhandenen Quellen aus den USA und anderen Ländern zu nutzen. In Mandarin ist Material über SEO dagegen nur in sehr geringem Umfang verfügbar. Der Altersdurchschnitt auf dem TMT spiegelte das sehr gut wieder: alle Teilnehmer waren zwischen Anfang 20 und Anfang 30 Jahren alt.
  3. Die wenigen SEO-Agenturen in Taiwan können ihr Wissen sehr teuer am Markt anbieten. Daher überlegen sich Unternehmen zweimal, in welchen Kanal sie ihr Marketing-Budget investieren. So sind es eher die großen, international aktiven Unternehmen, die sich SEO-Beratung leisten (können) und die wenigen einheimischen Experten engagieren.

Aufgrund dessen ist der taiwanische Markt deutlich weniger hart umkämpft, wie mir mir die Teilnehmer beim TMT erwartungsgemäß bestätigten. Schnell und hoch in den Suchergebnissen zu ranken, ist ein realistisches Ziel, wenn man sein Handwerk versteht. Selbst bei geringem Budget. Potenzial hat SEO in Taiwan also mehr als genug.

Taipei Marketing Talk – ein lohnender Besuch

Taiwan ist für Online Marketer ein durchaus lohnenswerter und spannender Markt, der noch viel Potenzial bietet. Die größte Hürde ist dabei die Sprache. Wer es schafft, dieses Hindernis zu umgehen oder das Glück oder die Muße hat, Mandarin zu beherrschen, dem bieten sich in Taiwan durchaus vielseitige Möglichkeiten.

Aber auch für diejenigen, die nur auf der Durchreise sind, lohnt es sich durchaus, in die taiwanische Online Marketing-Szene einzutauchen. Neben innovativen Produktideen sind mir meine Gesprächspartner besonders durch Ihre offene, freundliche und zuvorkommende Art aufgefallen und durch ihr stetiges Interesse an einem fachlichen Gedankenaustausch.


Sie haben Fragen zur Internationalisierung Ihres Online Shops?

Kontaktieren Sie uns jetzt


 
 

Geben Sie uns Feedback: War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Ja, Artikel war hilfreich
Nein, Artikel war nicht hilfreich

 
 

20. April 2017

Über den Autor

Eico Schweins sorgt bei VOTUM für SEO Onpage-Optimierung und perfekte Website-Technik. Wrestelt er nicht mit Pandas, schmiedet er Content Marketing-Kampagnen und stellt sicher, dass jeder Website-Klick richtig getrackt wird. Für den Fokus E-Commerce schreibt er über Wege zur optimal Website, innovative Branchen-Entwicklungen und das Leben als wilder Online Marketeer.
Alle Artikel des Autors

  • Eico Schweins
  • Senior Online Marketing Manager
  • 030-284-726400